Zwei TeilnehmerInnen aus Deutschland auf der NI 2014

Vom 21.06. – 25.06.2014 fand der 12. Internationale Kongress für Pflegeinformatik in Taipeh, Taiwan, unter dem Motto „east meets west – eSMART+“ statt.

Zu den zentralen Themen der Nursing Informatics 2014 zählten die Modellierung, Standardisierung und Visualisierung  pflegerischer Informationen und pflegerischen Wissens, die Anwendung elektronischer Patientenakten in der Pflege, die Nutzung pflegerischer und angrenzender Routinedaten für die Prävention und Forschung, sowie die Verbreitung von Pflegeinformatik- Kompetenzen.

Anne Vollmer, Promovierendes des Lehrstuhls für Medizinische Informatik in Erlangen und Daniel Flemming, Promovierender der Forschungsgruppe Informatik im Gesundheitswesen an der Hochschule Osnabrück, nahmen aus Deutschland an dem Kongress teil.

Anne Vollmer berichtete in ihrem Vortrag über die Erfahrungen deutscher Universitätskliniken bei der Implementierung elektronischer Pflegedokumentationssysteme und die Erfahrungen von Pflegekräften mit der elektronischen Pflegedokumentation. Dabei zeigte sich, dass zwar die Anwendung des Pflegeprozesses für den Patienten als nützlich angesehen wird, eine umfassende Dokumentation des Pflegeprozesses in der vorhandenen Zeit aber nicht mehr möglich ist. Aus diesem Grund müssten in der Dokumentation neue Wege beschritten werden, so Anne Vollmer. 

Daniel Flemming von der Forschungsgruppe Informatik im Gesundheitswesen der Hochschule Osnabrück leitete in Vertretung von Frau Prof. Dr. U. Hübner einen Workshop, der unter dem Motto „Comparing eNursing Summaries across the globe“ stand. Ziel des Workshops war es diese unterschiedlichen nationalen Ansätze (z.B. Finnland, Norwegen, USA, etc.) strukturiert miteinander zu vergleichen. Am Ende des sehr erfolgreichen Workshops stand eine Kernstruktur für das eNursing Summary, die nun für die verschiedenen nationalen Spezifikationen empfohlen werden soll.

Unter dem Titel „Building a Common Ground on the Clinical Case: Design, Implementation and Evaluation of an Information Model for a Handover EHR System“ berichtete Daniel Flemming darüber hinaus über seine Forschungsarbeiten im Rahmen seiner Dissertation. Übergeordnetes Ziel des Projektes ist es eine Elektronische Patientenakte zu entwickeln, welche die Akteure in ihrem informationsverarbeitenden Aufbau eines gemeinsamen Verständnisses über den klinischen Fall im Rahmen zeitlich begrenzter und oftmals unruhiger Dienstübergaben in Krankenhäusern, unterstützt.

 

 

Aktuelle Veranstaltungen